Zum Hauptinhalt springen

"Wissen schafft Wirtschaft"

Das BayIND nimmt teil am Forum der vbw, Uni Bayreuth und der HaW Hof zum Thema: "Oberfränkische Wirtschaft und Wissenschaft im Dialog“.

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Bezirksgruppe Oberfranken, die Universität Bayreuth und die Hochschule Hof laden jährlich zu „Wissen schafft Wirtschaft“ ein und bringen den Dialog zu Themen in Gang, die die Wirtschaft unter den Nägeln brennen. „Wissen schafft Wirtschaft“ vernetzt Forschende mit oberfränkischen Unternehmen und ihren Führungskräften.

In diesem Jahr dreht sich die Konferenz um internationale Geschäftsbeziehungen von KMU. Internationales Geschäft bedeutet besonders für kleine und mittlere Unternehmen herausfordernde strategische Überlegungen. Wir richten den Blick auf die Wirtschaftsbeziehungen zu China, Indien und den afrikanischen Ländern. Welche Chancen und Risiken bieten diese Absatzmärkte speziell für oberfränkische Unternehmen und ihre Produkte? Diese und weitere Fragen diskutieren wir gemeinsam mit Expert*innen der Universität Bayreuth und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof.

„Wissen schafft Wirtschaft“ ist ein Forum, bei dem nicht nur das Wissen und die Expertise der oberfränkischen Wissenschafts- und Unternehmenslandschaft gebündelt werden. Auch national und global aktive, renommierte Praktiker*innen werden nach Oberfranken geholt, um ihre Erfahrungen und ihre Expertise mit den Gästen zu teilen. 2024 konnten wir Elisabeth Staudinger-Leibrecht, Mitglied des Vorstands der Siemens Healthineers AG als Keynote Speakerin gewinnen.

Im Gespräch berichten anschließend Prof. Dr. Reinhard Meckl, Lehrstuhl für Internationales Management Universität Bayreuth, und Dr. Roman Pausch, Vorstandsvorsitzender, Rausch & Pausch SE Selb, über Erfahrungen in China.

Prof. Dr. Alexander Stroh-Steckelberg, Professur Politik Afrikas und Entwicklungspolitik Universität Bayreuth, spricht mit Christoph Kannengießer, Hauptgeschäftsführer des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft e. V. über die Besonderheiten des Kontinents.

Prof. Dr. Heike Markus, Forschungsgruppenleiterin Supply Chain Digitization (SCD) am iisys - Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof, spricht mit Wiebke Dörfler, Geschäftsführerin Bayerisch-Indisches Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND), über die Potenziale der digitalen Entwicklungen in Indien.

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt, Möglichkeiten für Fragen an die Referenten sind ausreichend gegeben. Zudem wird das Event online gestreamt.

Anmeldung:https://www.vbw-bayern.de/vbw/Termine/Wissen-schafft-Wirtschaft-22.jsp

 

HINTERGRUND

Mit „Wissen schafft Wirtschaft – Oberfränkische Wirtschaft und Wissenschaft im Dialog“ haben die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Bezirksgruppe Oberfranken, die Universität Bayreuth und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof 2019 eine Plattform geschaffen, auf der Unternehmen mit ihren Führungskräften mit Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft ins Gespräch kommen. Echter Austausch auf Augenhöhe, Silos werden aufgebrochen, neue Kooperationen entstehen. Themen bisher: New Work, CO2-neutrale Produktion, Intrapreneurship und KI, heuer: Internationale Geschäftsbeziehung zu Afrika, China und Indien.

 

PROGRAMM

 „Wissen schafft Wirtschaft“ am 26. Juni 2024 auf Schloss Thurnau (Kutschenhaus), Marktplatz 1, 95349 Thurnau

12:00     Eintreffen der Gäste, gemeinsamer Imbiss und Kennenlerngespräche

13:00     Begrüßung
Patrick Püttner, Geschäftsführer, vbw Bezirksgruppe Oberfranken, Coburg
Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident, Universität Bayreuth
Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann, Präsident, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hof

13:20     Einführung in das Thema "Oberfränkische KMU international erfolgreich - gemeinsam mit den Universitäten und Hochschulen"
Anja-Maria Meister, Pressesprecherin, Universität Bayreuth

13:30     Keynote
Elisabeth Staudinger-Leibrecht, Mitglied des Vorstands, Siemens Healthineers AG, Forchheim

14:15     Beispiele aus der Praxis: moderierte Tandemgespräche

Prof. Dr. Reinhard Meckl, Lehrstuhl für Internationales Management, Universität Bayreuth im Gespräch mit Dr. Roman Pausch, Vorstandsvorsitzender, Rausch & Pausch SE, Selb über Chancen und Risiken für fränkische mittelständische Unternehmen in der VR China

14:45     Kaffeepause

15:30     Beispiele aus der Praxis: moderierte Tandemgespräche

Prof. Dr. Alexander Stroh-Steckelberg, Professur Politik Afrikas und Entwicklungspolitik, Universität Bayreuth im Gespräch mit Christoph Kannengießer, Hauptgeschäftsführer, Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e. V., Hamburg über Wirtschaftsbeziehungen zum afrikanischen Kontinent

Prof. Dr. Heike Markus, Forschungsgruppenleiterin Supply Chain Digitization (SCD), iisys - Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof im Gespräch mit Wiebke Dörfler, Geschäftsführerin, Bayerisch-Indisches Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND): „Kooperation für Innovation: Potenziale der digitalen Entwicklungen in Indien nutzen“

16:30     Zusammenfassung und Fragen aus dem Publikum

17:00     Ende der Veranstaltung