Details

Bayerisch-Indisches Zentrum bereitet Wege der Zusammenarbeit mit UGC und AICTE

Um künftige Zusammenarbeit zwischen Indien und Deutschland zu diskutieren, organisierte das indische Generalkonsulat in München eine Videokonferenz zwischen dem All India Council for Technical Education (AICTE), der University Grants Commission (UGC) und dem Bayerisch-Indischen Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND).

Die "Hightech-Agenda" der bayerischen Staatsregierung bietet eine solide Grundlage für die Vertiefung der Zusammenarbeit mit Indien und insbesondere mit Karnataka - dem bayerischen Partnerstaat. Generalkonsul Mohit Yadav leitete das Treffen, das als Ausgleich für die Reise einer akademischen Delegation nach Indien organisiert wurde. Eine Delegation von Präsidenten bayerischer Universitäten sollte im April 2020 Bildungs- und Forschungseinrichtungen besuchen. Die Reise musste aber aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt werden.

Zusammen mit Partnerorganisationen wird das BayIND Austauschmöglichkeiten zwischen bayerischen Universitätspräsidenten und indischen Organisationen im Hochschulbereich organisieren, um neue Kooperationen in Forschung und Innovation zu erkunden und zu initiieren.

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann, Vorstandsvorsitzender des BayIND und Präsident der Hochschule Hof, vertrat zusammen mit Wiebke Dörfler, Geschäftsführerin des BayIND, das Bayerisch-Indische Zentrum. Von indischer Seite nahmen der Vorsitzende des AICTE Prof. Anil Sahasrabudhe, Sekretär Dr. Manju Singh und Dr. Kapoor an dem Treffen teil.